Optimales Laden

Das Laden einer Seite ist abhängig vom verwendeten Browser. Wir raten dir, die Texte auf deinen Seiten in einem moderaten Umfang zu halten. Das erleichtert auch deinen Lesern den Überblick. Hier sind einige Tipps:

  • du kannst die Anzahl der Artikel, die auf der Hauptseite deines Blogs angezeigt werden, erhöhen oder vermindern. Hierfür kannst du unter den Designoptionen die gewünschte Einstellung vornehmen.
  • außerdem ist es möglich, eine Zusammenfassung deiner Artikel anzuzeigen. Dadurch wird der Textumfang reduziert und deine Leser sind auf einem Blick bestens informiert.

Jedes Blog hat zwar seine ganz eigenen Inhalte, aber im Normalfall braucht eine Blogseite nicht länger als 10 Sekunden, um sich vollständig zu laden.

Eine Sitemap zu den Webmaster Tools hinzufügen

Google bietet dir einige Möglichkeiten, dein Blog zu perfektionieren. Hier kannst du dich anmelden: https://www.google.com/webmasters/tools/
Sobald du eine Site map hinzugefügt hast, kannst du davon profitieren:

  • Google informiert User schneller über deine neuesten Artikel und Posts.
  • Dein Blog wird bei Google-Suchanfragen in den Ergebnissen höher gelistet.


Kommentare posten

Wenn du denkst, ein Bloginhalt stimmt mit deinem Thema überein, zögere nicht, die Blogartikel zu kommentieren. Gibst du deine Blogadresse ein, wird dein Kommentar automatisch verlinkt. So stehst du gleichzeitig in Kontakt mit dem Bloginhaber und seine Besucher können auf deinen Bloglink klicken.



In Themenfelder einschreiben

Du kannst dein Blog in Themenfelder einordnen. Beachte:

  • vermeide es, dich in allzu viele Themengebiete einzuschreiben,
  • wähle die Themen aus, die deinem Blog entsprechen,
  • vermeide Themenfelder, die zu „allgemein“ sind.

Blogs abonnieren

Du kannst Blogadressen in deine Abonnement-Listen eingeben. Beachte:

  • vermeide es, unzählig viele Blogs zu abonnieren,
  • wähle Blogs aus, die thematisch mit deinen Bloginhalten übereinstimmen,

Diese Seite teilen

Repost0